Amadeus :: Prinzip

Das Prinzip der akustischen Architektur beruht auf der Integration des vorhandenen Raumes. Dazu nehmen über der Bühne und dem Raum verteilte Mikrofone das Orchester, die Interpreten, Schauspieler oder Vortragenden und den Raumklang auf. Die Signale werden durch Hochleistungsprozessoren bearbeitet und das Ergebnis danach der Bühne und dem Raum so hinzugefügt, dass ein optimaler natürlicher Klang entsteht.

Alle wichtigen akustischen Parameter, Diffusschall sowie frühe Reflektionen werden messtechnisch positiv beeinflusst und verbessert.

Künstler und Publikum befinden sich gemeinsam in einem Raum, der die Sinne berührt und unvergessliche Momente erzeugt.

Mikrofone über der Bühne

Unauffällig über der Bühne und im Auditorium verteilte Mikrofone nehmen den Raumklang auf.

Amadeus - Tschaikowsky Modell

3D-Raummodell einer Konzerthalle zur Simulation geplanter Maßnahmen.

Amadeus - Akustische Messungen

Akustische Messungen sind Grundlage der Optimierung.

Amadeus - Auswertung Nachhall

Optimierte Raumakustik eines Saals: Nachhallzeiten der verschiedenen Presets (Mittelwerte nach ISO 3382-1)