Projekte :: Meldung vom 5. Oktober 2016

Variable Akustik eröffnet vielfältige Möglichkeiten im neuen Plenarsaal des Congress Centrum Alpbach

Im neuen Elisabeth Herz-Kremenak Saal des Congress Centrum Alpbach (CCA) optimiert das Amadeus Active Acoustics System der Rohde-BesB Gmbh die Raumakustik für unterschiedlichste Veranstaltungen und zwei verschiedenen Raumgrößen – im hinteren Bereich des Saals können drei Seminarräume abgetrennt werden. Zusätzlich können dreidimensionale Klangszenen für spezielle Aufführungen und Präsentationen eingespielt werden. Die Nutzungsmöglichkeiten des Saals reichen damit von Vorträgen und Galaveranstaltungen bis zu symphonischen Konzerten oder Kirchenmusik für bis zu 750 Besucher.

Amadeus Active Acoustics ist ein modernes regeneratives System für variable Raumakustik. In dem neuen Plenarsaal werden dazu die Signale der Bühne und im Zuschauerraum über 20 Mikrofone (DPA) aufgenommen, im Amadeus Prozessor bearbeitet, gemischt und über eine große Zahl an Lautsprechern abgegeben. Dazu wurden 18 CFX61 Lautsprecher und vier CFX12S Subwoofer an der Decke sowie 22 CFX41 (alle Renkus-Heinz) in den Wänden des vorderen Bereiches installiert. Weitere 18 Atlas Sound FAP63T-W Einbaulautsprecher wurden in die Decke über den abtrennbaren Seminarräumen integriert. Zur Verstärkung werden fünf 8X100, drei 8X200 und ein 4X600 DUAL Verstärker von Bittner Audio eingesetzt. Die Signalübertragung zum Amadeus Prozessor erfolgt über Dante, als Dante-Netzwerkprozessoren kommen vier Atlas Sound BB-816DT Prozessoren zum Einsatz.

Das System wurde für sechs Veranstaltungstypen optimiert: Aus, Oper, Kleines Orchester (optimiert für Mozart), Symphonieorchester, Kirchenmusik, sakrale Musik. Die Einstellungen sind in Presets abgespeichert, die per Tastendruck von einem nach Benutzervorgaben angepassten Webinterface aufgerufen werden.

Auftraggeber für das Akustiksystem war die Alpbach Tourismus GmbH und das CCA. Die raumakustische Planung erfolgte durch Dipl.-Ing. Jamilla Balint von der TU Graz, die ELA-Planung, Programmierung sowie Produktion der 3D-Klangszenen durch die Rohde-BeSB GmbH, Salzburg. Für Systemtechnik und Installation zeichnet PKE Electronics AG, Wien, verantwortlich. Vertrieb für Amadeus ist MediasPro, Eckersdorf.

Das Fachmagazin Bühnentechnischen Rundschau hat in der Ausgabe 5-2016 einen ausführlichen Bericht zu dem Projekt veröffentlicht.


  • © Magdalena Stranzinger

  • © Magdalena Stranzinger

Links